Ein neues Zuhause für Hunde
Ein neues Zuhause für Hunde

Hunde, die noch im Ausland in der Auffangstation leben

www.arycan-hunde.de

Schon seit vielen Jahren arbeiten wir sehr gut mit Andrea Hansen von Arycan auf Gran Canaria zusammen. Deshalb kommen die meisten unserer Schützlinge von dort.

Gemeinsam versuchen wir, wenigstens ein paar der Hunde, die dort in der Auffangstation „Albergue Banaderos“ landen, zu retten, indem wir ihnen ein neues Zuhause in Deutschland suchen.

Einen Überblick über die Situation auf der Insel und die Auffangstation, aus der die Tiere stammen, finden Sie unter

http://arycan.de/albuerge.htm

Auf der Arycan-Homepage finden Sie auch alle Hunde, die aktuell noch in Spaniensind und ein Zuhause suchen. Natürlich sind wir auch für diese Hunde ein Ansprechpartner und Sie erhalten zu diesen Tieren gerne weitere Informationen unter: 02181-75 70 870.

Arycan selbst konzentriert sich auf der Insel auf Kastrationsprojekte, da nur auf diese Weise der „Nachschub“ an immer mehr ausgesetzten Tieren langfristig verhindert werden kann.

Informationen über diese – und andere - Projekte des Vereins finden Sie unter folgendem

Link:

http://arycan.de/lauf_projekte.htm

Man kann leider nicht alle Hunde der Welt retten – aber man kann die Welt eines einzelnen Hundes retten... aus diesem Grund verhelfen wir Hunden zu einem neuen Leben – bei Ihnen!

Die Bilder, die Sie, die Adoptanten, uns nachher aus dem neuen Zuhause senden, sind sowohl für uns als auch für die Helfer auf Gran Canaria die größte Motivation weiter zu machen.

Allerdings wird das „Weitermachen“ immer schwieriger...

Aufgrund steigender Kosten bei der Tierschutzarbeit, wie z.B. immer wieder höheren Flugkosten, Erhöhung der Paketgebühren für den Rücktransport und nicht zuletzt der Tierarzt-Rechnungen sind die Hunde auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, uns ein wenig zu unterstützen?

Jede Hilfe, sei es in Form von Sach- oder Geldspenden oder auch einer Patenschaft, istherzlich willkommen.

Die Arycan-Patenhunde finden Sie unter

http://arycan.de/patensucher.htm

Arycan wird in Deutschland durch den

Förderverein Arycan Gran Canaria e.V. vertreten.

Der Förderverein ist vom Finanzamt Neuss unter der Steuernummer 122/5788/2848 als gemeinnützig anerkannt. Für Spenden erhalten Sie eine Quittung, die steuerlich absetzbar ist.

 

Das Spendenkonto lautet:

VR-Bank Nordeifel, IBAN: DE31 3706 9720 1006 2610 15

BIC: GENODED1SLE

Sachspenden sind auch immer herzlich willkommen.

Gerade Zecken- und Flohmittel (z.B. Comfortis, Advantix, Frontline, Programm, Advantage, Advocate, Scalibor-HB etc.) oder Wurmkuren (Milbemax, Drontal, Panacur etc.) werden immer benötigt. Auch Halsbänder, Leinen und Geschirre sind gerade für den Transport immer unerlässlich. Und für die Kastrationsprojekte freuen wir uns über Desinfektions- und Verbandsmaterial (auch abgelaufene Auto-Verbandskästen). Medikamente können ebenfalls oft weiterverwendet werden. Futterspenden für die Tiere auf der Insel sind nicht unbedingt

nötig. Die Hunde werden vor Ort gut versorgt, und der Transport wäre oft teurer als dasFutter auf Gran Canaria zu kaufen.

Sachspenden können Sie gerne an uns senden, die Adresse lautet:

Inge Königstein - Kraus, Gürather Str 128, 41517 Grevenbroich.

Bei größeren Spenden bitten wir Sie, sich vorher mit uns in Verbindung zu setzen. Die Pakete nach Gran Canaria werden nicht nur in Grevenbroich gepackt – und wir sammeln immer bis wir 30 kg zusammen haben, damit sich der Versand lohnt. Wenn wir wissen, was Sie uns schicken wollen, können wir Ihnen vielleicht eine alternative Adresse geben, damit die Sachen schneller auf der Insel ankommen.

Im Namen der Tiere danken wir alle Ihnen ganz herzlich für Ihre Hilfe!

 

Aktuelles

Zum dritten Advent gibt es die tolle Neuigkeit, dass Sol ein schönes Zuhause gefunden hat. Es ist immer etwas Besonderes, wenn auch ein älterer Hund noch gut vermittelt werden kann

Milo (Alci) und Frauchen waren zu Besuch im Hundezuhause

Als einziger Kater unter so vielen Hunden ist es nicht immer leicht für Milan. Aber wir sind so froh, dass wir die Hunde an ihn gewöhnen konnten. Die meisten von ihnen akzeptieren ihn, so dass er nun auch den Feierabend im Wohnzimmer verbringen darf

Lauter glücklich vermittelte Hunde:

Die Besitzer von Bella haben uns diese schöne Collage gesandt. Aus ihr ist eine richtig coole Socke geworden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inge Königstein-Kraus